Turniere in Ansbach

Durch die Geschichte der Stadt Ansbach zieht sich eine, wenn auch zeitweise

 

unterbrochene Turnierfolge vom ausgehenden Mittelalter bis zur Neuzeit. Ansbach war beliebt als Turnierort und stets gut besucht. Als Turnierwiese wurde gern der Platz neben dem Hofgarten in Verlängerung der heutigen Turnitzstraße gewählt. Einer der letzten Ritter-, Albrecht Achilles Markgraf von Ansbach, Herr des ,,Oberlandes« mit Kulmbach und Bayreuth, Kurfürst von Brandenburg, entwickelte reges reiterliches Leben. Er war ein gefürchteter Turnierheld und sehr kühn im ernsten Kampf. Als eifriger Pfleger alten Ritterbrauches

 

galt er als einer der glänzendsten Fürsten im damaligen Deutschland. Durch ihn wurde u.a. veranstaltet:

1485    15. Mai, Turnier mit 200 Teilnehmern ans den vier Landen Bayern,

 

Franken, Schwaben und Niederlanden (Rheinlanden) und 600 Personen

 

Begleitung mit insgesamt 2600 (!) Pferden, deren Unterbringung Ansbach

 

ein schier unlösbares Problem auferlegte. Die »Turniere« stritten um sechs

 

»Dänke« (Bier-, Spieß-, Schwertfolge-, Schwert-Spießfolge-, Auszug- und

 

Jungfern- Dankpreis).

 

 

 

1518   Turnier zur Vermählung des Markgrafen Johann Kasimir mit der Baye-

 

rischen Prinzessin Susanne.

 

 

 

1612   Turnier zur Vermählung des Markgrafen Joachim Ernst mit der Solms’-

 

sehen Gräfin Sophie als eines der zeitgemäßen ,,Freien Roßturniers“ oder

 

Kartells«.

 

 

 

1903    Turnier, veranstaltet vom Kgl. Bayer. 2. Ulanenregiment »König« aus

 

Anlaß des 40jährigen Stiftungsfestes mit Regimentstag. Dabei Weihe der

 

Vereinsstandarte der 1899 in Ansbach gegründeten Vereinigung ehemaliger

 

Königsulanen.

 

 

 

1913    Turnier, veranstaltet vom Kgl.-Bayer. 2 Ulanenregiment »König« mit

 

Regimentstag aus Anlass des 50jährigen Stiftungsfestes. Feierlicher Feld-

 

gottesdienst im Hofgarten. Das ganze Regiment zu Pferde aufgesessen.

 

 

 

1922    Turnier, durchgeführt von der 2. und Z. Eskadron des Reiterregiments 17,

 

aus Anlass der Errichtung des Gefallenen-Ehrenmals am Bocksberg, mit

 

Regimentstag ehem. Königsulanen.

 

 

 

1924    Turnier, veranstaltet von der 2. und Z. Eskadron des Reiterregiments 17,

 

aus Anlass eines Regimentstags der Königsulanen. -

 

 

 

1938    Turnier anlässlich der Enthüllung einer Erinnerungstafel an das Kgl.

 

Bayer. 2. Ulanenregiment »König«, im Eingang der Kaserne zum 75jähr.

 

Regimentsjubiläum, veranstaltet von der I. (besp.) Abteilung des Artillerie-

 

Regiments 53.

 

 

 

1954    5. September, der 1953 erneut gegründete Reit- und Fahrverein Ansbach/

 

Mfr. u.U. veranstaltet seine I. öffentliche Pferde-Leistungsschau im Rah-

 

men eines Regimentstags ehem. Königsulanen und 17er Reiter. Teil-

 

nahme von 77 gemeldeten Pferden.

1955    24. April, vereinsinternes »Auftakt-Turnier« mit feierlicher Übergabe der

 

drei Vereinstandarten und der reiterlichen Tradition an den Reit- und

 

Fahrverein von den früheren Bereinigungen ehemaliger Königsulanen,

 

17er Reiter, Standort Ansbach, und des Chevauleger-Vereins Ansbach.

 

3.J4. September, II. öffentliche Pferde-Leistungsschau, im Rahmen eines

 

Regimentstages ehemaliger Angehöriger der I. (besp.) Abteilung des

 

Artillerie-Regiments 53.Erftmals Austragen des Kampfes um den »Mann-

 

schafts-Wanderpokal« des Oberbürgermeisters der Stadt Ansbach

 

64 gemeldete Pferde.

 

 

 

1956    6. Mai, vereinsinternes ,,Auftakt-Turnier«.

 

1. und 2. September, III. öffentliche Pferdeleistungsschau. Kampf um den

 

1894 von Kaiser Wilhelm II. gestifteten und von Frau Paraquin über-

 

eigneten ,,Kaiser-Pokal«. 93 gemeldete Pferde.

 

 

 

1957    12. Mai, vereinsinternes »Auftakt-Turnier« mit erstmaligem Austragen

 

der vier Wander-Pokale im ,,Dressur-Reiten«.

 

7. und 8. September, IV. öffentliche Pferde-Leistungsschau mit »Nacht-

 

Jagdspringen«. 93 gemeldete Pferde.

 

 

 

1958    27. April, vereinsinternes ,,Auftakt-Turnier«.

 

15. Juni, vereinsinternes Turnier als ,,Vifon des Markgrafen« aus Anlass

 

der I. Fränkisch-Hohenlohischen Landesausstellung in Ansbach. »Markgraf

 

mit großem Gefolge« in der Ehrenloge, gestellt in historischen Kostümen

 

vom Heimatverein.

 

6. und 7. September, V. öffentliche Pferde-Leistungsschau. 102 gemeldete

 

Pferde.

 

 

 

1959    26. April, vereinsinternes »Auftakt-Turnier«.

 

5. und 6. September, VI. öffentliche Pferde-Leistungsschau, verbunden mit

 

Regimentstag der Königsulanen und l7er Reiter. Kampf um den »Kaiserpokal«.

 

121 gemeldete Pferde.

 

 

 

1960    24. April, Vereinsinternes »Auftakt-Turnier«.

 

3. und 4. September, VII. öffentliche Pferde-Leistungsschau 112 gemeldete

 

Pferde.

 

 

 

1961    23. April, Vereinsinternes »Auftakt-Turnier«.

 

2. und 3. September, VIII. öffentliche Pferde-Leistungsschau mit Kampf

 

um den »Kaiserpokal«. 132 gemeldete Pferde.

 

 

 

1962    6. Mai, vereinsinternes »Auftakt-Turnier«.

 

1. und 2. September, IX. öffentliche Pferde-Leistungsschau. 156 gemeldete

 

Pferde.

 

 

 

1963    28. April, vereinsinternes »Auftakt-Turnier«.

 

31. August und 1. September, X. öffentliche Jubiläums-Pferdeleistungsschau im Rahmen eines Regimentsstages der Königsulanen und 17er Reiter mit Enthüllung eines Reiter-Standbildes im Offiziersgarten der Ulanenkaserne. Kampf um den »Kaiser-Pokal«.

 

 

 

           Dr.W.