wir gratulieren unseren Nachwuchsreitern

Erster Platz beim Reiterwettbewerb in Gösseldorf Theresa Glaab mit Daisy

und Jasmin Wangrin 3. Platz mit Daisy



 

Arbeitseinsatz 2018

  

Von allen aktiven Mitgliedern (Reitschüler, Voltigierer, Privatpferdeeinsteller) sind jährlich 12 Arbeitsstunden an den dafür vorgesehenen Arbeitseinsätzen zu leisten. Die Nachweise für die Arbeitseinsätze (Protokolle) stehen als „Download“ auf der Homepage zur Verfügung oder können im Büro abgeholt werden.

 

Eine Teilnehmerliste sowie eine Liste der zu erledigenden Arbeiten wird ca. 14 Tage vor dem geplanten Arbeitseinsatz am „schwarzen Brett“ veröffentlicht. Vor Veranstaltungen werden zusätzliche Arbeitseinsätze stattfinden. Bei vorheriger Absprache mit dem Vorstand besteht die Möglichkeit auch außerplanmäßig Arbeitsstunden zu leisten.

 


Boxen frei

Wir haben noch plätze frei!
Pferdebox mit Vollpension mit Kraftfutter, Heu, Stroh,...
Infos unter :
Reit- und Fahrverein Ansbach
Alte Ulanen e.V.
Am Reiterzentrum 1
91522 Ansbach
Büro-Öffnungszeiten:
Dienstag 16.30 Uhr - 18.00 Uhr
Donnerstag 16.30 Uhr - 18.00 Uhr

Tel: 0981 / 62280
Mail: info@alte-ulanen.de



Reitertag bei den Alten Ulanen

Leistungsvergleich unter Nachwuchsreitern

Foto:  F.otografie.W
Foto: F.otografie.W

Ansbach, 16.7.2016. Nachdem das geplante öffentliche Reitturnier wegen einer ansteckenden Pferdekrankheit im Frühsommer abgesagt werden musste, führte der Ansbacher Reit- und Fahrverein Alte Ulanen nun ein eintägiges internes Nachwuchsturnier durch. 40 junge Reiterinnen und Reiter machten mit. Die beiden Prüferinnen bestätigten dem Nachwuchs und den Ausbildern ein gutes Leistungsniveau.

 

Der Vormittag begann mit der Führzügelklasse für die Kleinsten. Die jüngste Teilnehmerin war gerade mal fünf Jahre alt. Auf Platz 1 landete die 8-jährige Fenja Burghardt auf Noah. Es folgten zwei Reiterwettbewerbe, bei denen die Jugendlichen ihr Können auf dem Pferd im Schritt, Trab und Galopp präsentierten. Den ersten Wettbewerb gewann Theresa Glaub auf Daisy und im zweiten ging Leonie Steiner ebenfalls auf dem Vereinspony Daisy als Siegerin hervor.

 

Das Nachmittagsprogramm wurde mit einem Sponsorenlauf gestartet, bei dem die elf jugendlichen Läufer pro 200-Meter-Runde von selbstverpflichteten Sponsoren unterstützt wurden. Das Geld floss als Spende für ein neues Schulpferd in die Vereinskasse. Mit 21 Runden war Susanna Gemelli die Rundensiegerin. Am erfolgreichsten aber war die 11-jährige Leona Seitzinger mit zehn Runden. Sie hat im Vorfeld Uroma, Großeltern, Onkel und Tante motiviert und so den größten Spendenbetrag erlaufen.

 

15 Teilnehmer stellten sich anschließend einer Dressurprüfung der Klasse E, die paarweise geritten wurde. Die Prüferinnen Inka Diener und Daniela Schauff richteten auch diese Aufgabe und zeigten sich erfreut über die guten Leistungen der jungen Reiter. Siegerin der E-Dressur wurde Gina Ehrmann auf Daisy. Diese Paar gewann der auch den anschließenden Springwettbewerb. Den sportlichen Tagesabschluss bildete der Teamwettbewerb "jump-dog-bike" , bei dem jeweils ein Reiter, ein Hundeführer mit Vierbeiner und schließlich ein Radfahrer mit seinem Zweirad einen Parcours überwinden mussten. Hier siegte das Team Caroline Hanselmann auf Caruso, Jill Willig mit Hund Mary und Moritz Linz mit dem Bike.

 

Der stv. Vereinsvorsitzende Armin Schöbel dankte den beiden Organisatorinnen des Tages , Jugendwartin Gise Aguilar und Sportwartin Daniela Oppenheim, sowie den zahlreichen Helfern. Den beiden Prüferinnen übergab er zur Erinnerung an den Nachwuchstag jeweils einen Bonsai. "Dieser Tag hat gezeigt, dass das Vereinsleben mit gezielter Nachwuchsarbeit gefördert werden kann. Es sollte nicht nur um Einzelinteressen gehen. Im Vordergrund muss das Vereinsinteresse stehen," so sein Fazit.

EM-Ponyorakel

Dusty hatte auf Qualität gesetzt

Das Ponyorakel der Alten Ulanen lag bei der Vorhersage des EM-Halbfinales leider nicht richtig. Stv.Vorsitzender Armin Schöbel :" Dusty lief wieder für Deutschland und siegte klar. Eigentlich war unsere Nationalmannschaft auf dem selben Weg. Zwei unnötige Fehler machten unsere Hoffnungen zunichte."
Als fairer Verlierer versuchten die Vierbeiner des Reitvereins auch das Endspiel-Ergebnis vorherzusagen: Charlotte startete wieder für Frankreich und das Schulpferd Bandolero für Portugal. Das Ergebnis war eindeutig. Frankreich gewinnt und wird Europameister. Nun sind alle gespannt, ob die Voraussage des Orakels zugetroffen hat.
Schöbel zurückblickend:" Das Ponyorakel war eine tolle Idee und hat viel Spaß aber auch viel Arbeit gemacht. Ich danke allen, die dabei  geholfen haben." Auch die Fränkische Landeszeitung (FLZ) war von der Aktion angetan und hat laufend berichtet.

 

Ansbach, 9.7.2016

EM-Ponyorakel Deutschland - Frankreich

Ponyorakel hat Deutschland-Sieg vorausgesagt

 

Herzliche Einladung zum public viewing in der Reitanlage!

Unser Ponyorakel hat heute Nachmittag für Donnerstag einen Deutschalnd-Sieg vorausgesagt:

Dusty hat für Deutschalnd gekämpft und gegen Charlotte gewonnen, die in französischen Farben an den Start ging. Nun gilt es, am Donnerstag die Daumen zu drücken.

Am besten gemeinsam beim ersten public viewing in der Reitanlage :

Am Donnerstag ab 20.00 Uhr!

Jeder bringt mit, was erbraucht: Stuhl, Essen, Trinken usw.

Viel Spaß!!!


EM- Ponyorakel

Deutschland gewinnt im Viertelfinale

Die Pferde des Reit-und Fahrvereins Ansbach Alte Ulanen haben bereits Bein Einzug ins Achtelfinale Treffsicherheit bewiesen. Beim Vierbeiner-Wettbewerb Deutschland gegen die Slowakei gewann das Pony Dusty souverän und die Fußballer nahmen sich ein Beispiel.
Nun steht am Samstag das Viertelfinale an: Deutschland gegen Italien. Das Ponyorakel wurde am Mittwoch befragt. Dusty startete wieder für Deutschland. Sein Gegner war dieses Mal Gismo, der für die Italiener ins Rennen ging. Das Ergebnis war ein knapper Sieg für Deutschland. Dusty ist zielstrebig gestartet, während Gismo anfangs etwas bockig war und erst zum Schluss aufholte.

 

"Wir drücken Deutschland die Daumen," so der stv. Vereinsvorsitzende Armin Schöbel. "Schließlich haben wir noch mehr Pferde, die ihre Fußballbegeisterung unter Beweis stellen wollen."

 


Alte Ulanen und Rokoko

Quadrille zu Pferde

 

Am Sonntag, 3.Juli um 14:00 Uhr, findet im Rahmen der Ansbacher Rokoko-Festspiele die sogenannte Hofgartenquadrille des Reit- und Fahrvereins statt. Zwölf Reiter und Pferde der Alten Ulanen zeigen in markgräflichen Uniformen ihr Können. Zusammen mit der Vorstandschaft freuen sie sich auf zahlreiche Gäste und deren Applaus.

 






Zustellung der Rechnungen

 

-          Zustellung der Rechnungen per eMail hat mit der Dezember Abrechnung im Januar begonnen.

 

-          Fehler bitte an info@alte-ulanen.de melden

 

-          Wer noch keine eMail bekommen hat, dem wird wie bisher aufwendig die Rechnung zugestellt.

 

            Wir bitten um Übermittlung eMail Adresse an info@alte-ulanen.de